Zum Inhalt

Zur Navigation

Bachblüten

Bachblüten

Mit der Hilfe von Bachblüten können Sie Ihr inneres Gleichgewicht wieder herstellen, Krisen bewältigen und vorbeugen. 

Gerne beraten wir Sie bei der Wahl der Bachblüten und stellen die passenden Mischungen für Sie zusammen.

Bachblüten für Kinder

Gerade für Kinder in schwierigen Situationen sind Bachblüten eine gute Hilfestellung, um diese Krisen zu bewältigen. Für Kinder stellen wir Bachblütenmischungen ohne Alkohol her. Diese Mischungen sind weniger lange haltbar und müssen im Kühlschrank aufbewahrt werden. 

Lesen Sie mehr zum Thema Bachblüten:

Geschichte der Bachblüten

Im England der 30er-Jahre des vorigen Jahrhunderts entstand diese Heilmethode. Begründet wurde sie von einem Londoner Arzt, Dr. Edward Bach (1886-1936). Er arbeitete ursprünglich als klassischer Schulmediziner, doch nach einer schweren Erkrankung kam er in Kontakt mit der Homöopathie, die er dann einige Jahre praktizierte.

Dr. Bach war jedoch mit dieser Form der Therapie nicht glücklich, daher war er auf der Suche nach einer Heilweise, die auch die psychische Komponente beim Krankheitsgeschehen und der Behandlung miteinbezog. Während seiner Studien entdeckte er, dass es bei seinen Patienten bestimmte seelische Persönlichkeitstypen gab, denen immer die gleiche Reaktionsweise zugeordnet werden konnte.

Von diesem Denkansatz ausgehend, fand er im Laufe von nur 5 Jahren die 38 Blüten: für jeden Gefühls-und Gemütszustand die entsprechende Pflanze.

Wirkung von Bachblüten

Die Wirkung der Bachblüten beruht auf der Behandlung des individuellen Menschen und nicht einfach einer Erkrankung oder ihrer Symptome. Es werden negative seelische Grundhaltungen erkannt und positiv beeinflusst, sodass das eigene Potential zur Selbstheilung gefördert wird. Bei diesem Prozess kommt es zu einem Freisetzen der körpereigenen Abwehrkräfte und in der Folge zu einer Bekämpfung der jeweiligen Erkrankung oder Belastung.

Bachblüten werden nicht nur bei körperlichen Beschwerden eingesetzt, sondern sind bewährte Helfer in Zeiten, in denen wir schweren Belastungen ausgesetzt sind. Sie regen die seelischen Selbstheilungskräfte an, besitzen so gut wie keine Nebenwirkungen und können mit anderen Heilweisen ohne weiteres kombiniert werden.

Einnahme und Dosierung

Erhältlich sind die Blütenessenzen nach Dr. Bach in Form von Konzentratflaschen, den sogenannten stock-bottles, oder in 30 ml-Einnahmeflaschen.

Die Verwendung der stock-bottles in Form der Wasserglasmethode (pro Blüte 2 Tropfen in ein Glas mit Wasser und über den Tag verteilt trinken) eignet sich für akute Fälle oder stark ausgeprägte Zustände, wenn rascher Handlungsbedarf besteht.

Für die längere Einnahme sind die Einnahmeflaschen besser geeignet als die Konzentrate. In den Fläschchen befindet sich eine Wasser-Alkoholmischung, der man die einzelnen Blüten befügt.

Bei den Mischungen ist zu  beachten, dass nicht beliebig viele Essenzen in eine Mischung gegeben werden sollten, weil sie sich sonst in ihrer Wirkung gegenseitig stören können.

Bei Erstmischungen sind laut Dr. Bach Centre in Wales bis zu 10 Blüten möglich, weil man mit der Wirkungsweise der einzelnen Pflanzen noch nicht so vertraut ist, die Folgemischungen sollten aber nicht mehr als 6 Komponenten enthalten.

Dosierung

Generell sollten 4 x 4 Tropfen, direkt auf die Zunge gegeben, genommen werden.

Zu Beginn einer Behandlung kommt es gar nicht selten vor, dass der Patient das Bedürfnis hat, die Essenz öfter als vier Mal zu nehmen. Diesem Signal seines Körpers soll er ruhig vertrauen und bei Bedarf die Einnahme steigern. Nach einigen Tagen wird sich der Modus auf 4 x 4 Tropfen einpendeln.

Die Bachblüten sollten nicht unmittelbar nach dem Zähneputzen verwendet werden. Der ideale Einnahmezeitpunkt ist 15 min. vor dem Essen oder eine ½ Stunde nach dem Essen.

Die sieben Bach-Gruppen

Bach entdeckte seine Pflanzen in drei Stufen. Zunächst die zwölf Heiler, dann die vier Helfer, später die sieben Helfer und schließlich die restlichen 19 Blütenessenzen. Zwischen den einzelnen Stufen glaubte Dr. Bach immer, nun endgültig alle Persönlichkeitstypen entdeckt zu haben.

Er musste allerdings immer wieder erkennen, dass es weitere Reaktionsmuster gab. Erst ein halbes Jahr vor seinem Tod fand er die letzte Blüte und konnte so sein Werk vollenden.

Gruppe 1

Für alle, die Angst haben; Rock Rose, Mimulus, Cherry Plum, Aspen, Red Chestnut.

Gruppe 2

Für alle, die an Unsicherheit leiden; Cerato, Scleranthus, Gentian, Wild Oat, Gores, Hornbeam.

Gruppe 3

Für Menschen mit ungenügendem Interesse an der Realität; Clematis, Honeysuckle, Wild Rose, Olive, White Chestnut, Chestnut Bud, Mustard.

Gruppe 4

Für alle, die einsam sind; Water Violet, Impatiens, Heather.

Gruppe 5

Für alle, die überempfindlich gegenüber Einflüssen und Ideen sind; Agrimony,Centaury, Walnut, Holly.

Gruppe 6

Gegen Mutlosigkeit und Verzweiflung; Larch, Pine, Elm, Sweet Chestnut, Star of Bethlehem, Willow, Oak, Crab Apple.

Gruppe 7

Für diejenigen, die um das Wohl aller anderen besorgt sind; Chicory, Vervain, Vine, Beech, Rock Water.  

Herstellungsmethoden von Bachblüten

Hergestellt werden die Blütenessenzen aus einzelnen Wildblumen oder Baumblüten, die an energiereichen Plätzen zu finden sind. Je nachdem, ob es  sich um Pflanzen, die im Frühling oder im Sommer blühen, handelt, wird die Sonnenmethode oder die Kochmethode verwendet.

Die Sonnenmethode

Wird für die Pflanzen verwendet, die im späten Frühling oder im Sommer wachsen (z. B. Centaury, Olive). Die Blüten werden am Standort der Pflanze in eine Schüssel Quellwasser gelegt. Man pflückt so viele Blüten, dass die Wasseroberfläche völlig bedeckt ist. Das Gefäß lässt man so lange in der Sonne stehen, bis es zur Bläschenbildung kommt - eine chemische Reaktion, die in etwa 3 bis 4 Stunden dauert.

Das auf diese Weise imprägnierte Wasser wird in weiterer Folge in Flaschen abgefüllt und mit der gleichen Menge Alkohol vermischt.

Die MOTHER TINCTURE oder ESSENZFLASCHE IST FERTIG: Diese Flüssigkeit ist in den stock-bottles enthalten.

Die Kochmethode 

Wird für Bäume, Sträucher und Pflanzen verwendet, die sehr bald im Frühling blühen (Chestnut Bud, Walnut, Beech), noch bevor die Sonne ihre volle Kraft erreicht hat. Die Blüten werden auf die gleiche Weise gesammelt wie bei der Kochmethode, jedoch im Unterschied dazu etwa 30 Minuten gekocht.

Anschließend muss mehrmals filtriert werden und dieses Filtrat wird dann mit Alkohol versetzt, sodass die mother tincture entsteht.

Wie finde ich die richtigen Bachblüten für mich?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie man seine individuelle Bachblütenmischung findet.

1. Die persönliche Beratung

Durch ein ausführliches Gespräch bei einem Bachblütenberater oder einem Apotheker, der mit dieser Heilmethode vertraut ist, kann auf die Beschwerden individuell eingegangen werden.

2. Das intuitive Ziehen eines Fläschchens

3. Die Auswahl über die Bachblütenkarten

Diese Methode ist gerade für Kinder sehr gut geeignet, weil sie sich den intuitiven Zugang zu den Blütenessenzen noch bewahrt haben und instinktiv wissen, welche Blüten ihnen momentan gut tun. Es werden dabei die Bilder aller Blüten auf einen Tisch gelegt und das Kind wählt die Karten aus, die es am meisten ansprechen.

4. Kinesiologische Testmethoden

Funktionieren über Muskelreaktionen. Der Körper gibt klar zu erkennen, mit welchen Blüten die momentanen Probleme bewältigt werden können.

5. Fragebögen

Wenn man mit den einzelnen Blüten gut vertraut ist, kann man seine eigene Mischung anhand von Fragebögen selbst zusammenstellen, die eine Kurzcharakteristik jeder einzelnen Blüte enthalten.

Alternative Anwendungsmöglichkeiten

Als Salbe

Am bekanntesten ist wohl die Rescue-Cream oder Notfallsalbe. Sie enthält die Blüten, die auch in den Notfallstropfen Nr. 39 enthalten sind. 

Umschläge und Auflagen

Werden z. B. bei Hautausschlägen oder Wunden verwendet. Man gibt 6 Tropfen aus der Einnahmeflasche in ½ l Wasser. Die Notfalltropfen werden direkt aus der stock-bottle genommen.

Bäder

Bäder mit Bachblütenmischungen werden am Abend genommen. Maximal 5 Tropfen aus jeder Stockbottle oder 10 Tropfen aus der Rescue-Flasche.

Wie lange soll ich die Blütenmischung nehmen?
  • In akuten Krisen: Es empfiehlt sich die kurzfristige Einnahme nach der Wasserglasmethode, etwa 3 bis 4 Tage lang. Die Zusammenstellung sollte zwischendurch je nach Zustand verändert werden.
  • Längerfristige Behandlung chronischer Reaktionsmuster: 18 bis 28 Tage pro Mischung.
  • Langzeitmischungen: fünf bis acht Wochen.

St. Michael Apotheke

Hauptstraße 20
4770 Andorf

Telefon +43 7766 2020-0
Fax +43 7766 2020-30

%61%70%6F%73%74%6D%69%63%68%61%65%6C%40%73%70%65%65%64%2E%61%74

Öffnungszeiten

Mo: 8:00-12:00, 14:00-18:00
Di: 8:00-12:00, 14:00-18:00
Mi: 8:00-12:00, 14:00-18:00
Do: 8:00-12:00, 14:00-18:00
Fr: 8:00-12:00, 14:00-18:00
Sa: 8:00-12:00