Zum Inhalt

Zur Navigation

Schüssler-Salze

Schüssler-Salze

In unserer Apotheke in Andorf bei Schärding führen wir Schüssler-Salze in Form von Tabletten. Diese können Sie je nach Diagnose auch kombiniert einnehmen. Pro Salz werden 5 – 10 Tabletten über den Tag verteilt eingenommen.

Jetzt neu: Taschenapotheken mit Schüssler-Salzen

Bei uns finden Sie die 12 wichtigsten Mineralstoffe in einer praktischen Taschenapotheke, ideal zum Mitnehmen für den Urlaub!

ANTLITZANALYSE:

In der St. Michael Apotheke bieten wir Ihnen Antlitzanalysen nach Hickethier-Feichtinger. 

Bei dieser Methode analysieren wir durch intensives Betrachten Ihres Gesichtes die verschiedenen Hautstrukturen, Glanze und Farben. Anhand dieser Analyse können wir Rückschlüsse auf Mängel ziehen und ein individuelles Einnahmeschema für Sie festlegen. Damit Sie die geleerten Speicher wieder auffüllen können!

Die Antlitzanalyse ist kein Diagnoseverfahren, bei dem eventuelle Krankheiten festgestellt werden. Sie dient lediglich der Gesundheitsvorsorge.

Sollten Sie Interesse an einer Antlitzanalyse haben, dann rufen Sie uns unter der Nummer +43 7766 2020 an oder kommen Sie zu uns in die St. Michael Apotheke!

Kommen Sie bitte ungeschminkt und nehmen Sie sich Zeit. Eine Sitzung dauert etwa 1 Stunde. 

Lesen Sie mehr zum Thema Schüssler-Salze:

WAS SIND SCHÜSSLER-SALZE?

Seit einigen Jahren erfreuen sich die Schüssler Salze einer steigenden Beliebtheit. Benannt sind sie nach dem Begründer dieser Heilweise, Dr. Wilhelm Schüssler, einem deutschen Arzt, der sich ursprünglich auf Homöopathie spezialisiert hatte.

Ihm aber schwebte eine Therapiemethode vor, die einfach zu verstehen und von jedem anzuwenden war. Im Zuge seiner Erforschungen der menschlichen Zelle fand Dr. Schüssler heraus, dass viele Erkrankungen und Beschwerden durch Mineralstoffmängel in der Zelle entstehen.

Durch weitere Untersuchungen fand er die 12 Mineralstoffe, die für ein einwandfreies Funktionieren unseres Organismus' notwendig sind. Die Behandlungsmethode nach Dr. Schüssler war geboren.

WIE WIRKEN SCHÜSSLER-SALZE

Bei der Biochemie nach Dr. Schüssler handelt es  sich vom Wirkprinzip her um eine Substitutionstherapie, d.h. es werden geleerte Mineralstoffspeicher in den Zellen wieder mit den benötigten Schüssler-Salzen aufgefüllt. Im Gegensatz dazu steht die Homöopathie, die vom Wirkprinzip her eine Reizheilweise ist, weil der Organismus angeregt wird, sich selbst zu heilen.

Da die Salze nur in der Zelle wirken, müssen sie in stark verdünnter Form eingenommen werden. Das ist der Grund, warum die Mineralstoffe bei der Herstellung potenziert werden. Sie liegen dann als einzelne Moleküle in der Trägersubstanz vor und nur so ist es ihnen möglich, nach der Aufnahme über die Mundschleimhaut direkt durch die Zellwände transportiert zu werden. Sie werden vom Organismus anschließend direkt aufgenommen und in die entsprechenden Speicher eingebaut.

WIE ENTSTEHEN MÄNGEL?

Sie können von der Mutter auf das Kind weitergegeben werden, denn wovon die Mutter wenig hat, davon kann sie auch dem Kind nicht viel geben. Eine andere Möglichkeit, dass sich Mängel verstärken, sind falsche Ernährungsgewohnheiten.

Viele der heutigen Lebensmittel sind eigentlich nur mehr Nahrungsmittel, die unser Bedürfnis nach Nahrung stillen. Wegen der Vielzahl an chemischen Zusatzstoffen sind sie für unseren Organismus nicht mehr wertvoll, er kann mit ihnen nichts mehr anfangen und verwendet einen großen Teil der ihm zur Verfügung stehenden Energie dazu, diese Zusatzstoffe abzubauen.

Für diese Prozesse braucht der Körper viele Mineralstoffe. Wenn sie ihm nicht mehr zugeführt werden, kommt es zu einem Mangel in den Mineralstoffspeichern. Und diese Mängel können eben zu den unterschiedlichsten Beschwerden führen.

Aber auch für unseren normalen Stoffwechsel werden immer wieder Mineralstoffe gebraucht.

Welche Mängel bestehen, kann über eine Antlitzanalyse geklärt werden.

DOSIERUNG

Es können generell alle Salze miteinander gemischt werden.

In akuten Fällen werden alle 5 Minuten einige Tabletten gelutscht, bis sich die Beschwerden bessern. Dann wird die Dosierung reduziert.

Bei chronischen Erkrankungen werden die 5 bis 10 Tabletten über den Tag verteilt eingenommen.

Die Mineralstoffe können schon ab dem Säuglingsalter gegeben werden. Für Babys werden die Tabletten zu einem Pulver zerdrückt, das man ihnen messerspitzenweise in den Mund gibt oder das Pulver wird mit Wasser zu einem Brei angerührt.

Personen, die Milchzucker schlecht vertragen, können die Schüssler-Salze in Wasser auflösen und über den Tag verteilt trinken. Bei dieser Einnahmeart ist zu beachten, dass jeder Schluck einige Zeit im Mund verweilen sollte. Oder man nimmt statt Tabletten Schüssler-Salze als Tropfen bzw. Globuli. Dabei entsprechen 5 Tropfen / 5 Globuli einer Tablette.

DIE 12 MINERALSTOFFE NACH DR. SCHÜSSLER:

Nr. 1 Calcium fluoricum D 12

Für die Elastizität des Bindegewebes, Bänder, Sehnen und Gelenke; bei Schwielen an den Füßen und rissigen Lippen, Krampfadern, schlechten Fingernägeln, Hämorrhoiden.

Nr. 2 Calcium phosphoricum D 6

Wichtigstes Knochenaufbaumittel, Blutaufbaumittel; Muskelkrämpfe, Kopfschmerz mit verspannter Nackenmuskulatur, Wachstumsschmerzen, Schlafprobleme.

Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12

Für Verletzungen, Schmerzen, Entzündungen; wenn Beschwerden plötzlich kommen; beginnendes Fieber, Mittelohrentzündung, frische Verletzungen (als Brei auflegen), Energielieferant.

Nr. 4 Kalium chloratum D6

Für die Fließfähigkeit des Blutes, Betriebsstoff für alle Drüsen; Entzündungen im fortgeschrittenen Stadium; schleimiger Husten, Couperose, Venenprobleme.

Nr. 5 Kalium phoshoricum D6 

Nervenaufbaumittel, Zellregeneration, für Erschöpfungszustände seelischer und körperlicher Natur, Niedergeschlagenheit.

Nr. 6 Kalium sulfuricum D 6

Bringt Sauerstoff in die Zellen und reinigt sie; Betriebsstoff für die Bauchspeicheldrüse; bei chronischen Hauterkrankungen, Völlegefühl, Pigmentflecken.

Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6

Steuert die glatte Muskulatur; für Herz, Nerven, Verdauungssystem, Lampenfieber; Anti-Stressmittel, bei krampfartigen Schmerzen; wird dann als heiße Sieben getrunken, bei Migräne im Anfangsstadium.

Nr. 8 Natrium chloratum D6

Hilft mit bei der Bildung der roten Blutkörperchen und beim Schleimhautaufbau. Versorgt nicht-durchblutetes Gewebe wie Gelenke, Knorpel, Bandscheiben; bei rinnendem Schnupfen, Heuschnupfen, Gelenksproblemen, Nebenhöhlenproblemen, Bluthochdruck (nicht auf ärztliche Behandlung verzichten!).

Nr. 9 Natrium phosphoricum D6

Reguliert den Säure- und Fetthaushalt bei Sodbrennen, unreiner Haut, bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, geschwollenen Lymphknoten, schlecht heilenden Wunden.

Nr. 10 Natrium sulfuricum D6

Hilft der Leber beim Entgiften, die Schadstoffe, die von der Nr. 6 aus der Zelle transportiert wurden, werden jetzt für den Organismus ausscheidbar gemacht. Bei Blähungen, Tränensäcken, geschwollenen Fingern in der Früh, juckenden Hauterkrankungen, Fieberblasen.

Nr. 11 Silicea D12

Wichtig für die Struktur des Bindegewebes, Funktionsmittel für Haut, Haare, gespaltene Spitzen, Nägel (zusammen mit Nr. 21 Zincum chloratum). Bei Bindegewebsschwäche, Orangenhaut, Schwangerschaftsstreifen, Neigung zu blauen Flecken.

Nr. 12 Calcium sulfuricum D6

Zur Ausscheidung aller Flüssigkeiten, die Schadstoffe enthalten; bringt die gestaute Säure im Bindegewebe in Fluss, bei Stockschnupfen, chronischen eitrigen Prozessen, Angina, Abszessen, Fisteln, chronischer Bronchitis.

Zusätzlich zu den 12 Hauptmitteln gibt es noch 15 Erweiterungsmittel in der Familie der Schüssler-Salze. Diese Stoffe konnte Dr. Schüssler aufgrund des damaligen Standes der Technik noch nicht feststellen. Sie stellen wertvolle Begleiter für die Hauptsalze dar, die diese in ihrer Wirkung unterstützen. Der Erfolg der inneren Wirkung durch die Einnahme der Tabletten wird oft noch durch die äußere Anwendung der Salben oder Cremegele unterstützt. Von den 12 Hauptmitteln führen wir auch die entsprechenden Cremegele in unserem Sortiment. Die Gele haben den Vorteil, dass sie eine wässrige Komponente im Gegensatz zu den fetten Salben enthalten. Durch die weniger fette Grundlage können die Mineralstoffe besser in die Haut eindringen und schneller wirken. 

DIE HEISSE SIEBEN

Das Magnesium phosphoricum hat eine Sonderstellung unter den Schüssler-Salzen, was die Einnahmeart betrifft. Die Tabletten können in heißem Wasser gelöst und anschließend schluckweise getrunken werden. Dabei ist zu beachten, dass das Wasser einige Zeit gekocht haben sollte, damit alles Gas entweichen kann, erst dann werden 7 Tabletten der Nr. 7 in das Glas gegeben.

Achtung: Diese Einnahme gilt nur für die Nr. 7! Würde man eine Mischung von Schüssler-Salzen heiß trinken, so ist das Auftreten von unerwünschten Reaktionen sehr wahrscheinlich, weil die Salze viel zu schnell in den Körper gelangen, er mit ihnen so schnell nichts anfangen kann und sie somit nicht in die Speicher einbauen kann.

St. Michael Apotheke

Hauptstraße 20
4770 Andorf

Telefon +43 7766 2020-0
Fax +43 7766 2020-30

%61%70%6F%73%74%6D%69%63%68%61%65%6C%40%73%70%65%65%64%2E%61%74

Öffnungszeiten

Mo: 8:00-12:00, 14:00-18:00
Di: 8:00-12:00, 14:00-18:00
Mi: 8:00-12:00, 14:00-18:00
Do: 8:00-12:00, 14:00-18:00
Fr: 8:00-12:00, 14:00-18:00
Sa: 8:00-12:00